Verbreiten lassen

In unsere Rubrik „Ungenauigkeiten“ schreibt sich heute der Internetdienst www.gesetzlichekrankenkassen.de. In einer Pressemitteilung lässt er uns über Bundesgesundheitsministerium Ulla Schmidt (SPD) wissen:

„In Interviews ließ sie erneut verbreiten, die Zahl der Gesetzlichen Krankenkassen solle durch Fusionen deutlich gesenkt werden.“

Natürlich lässt Frau Schmidt da nichts verbreiten, denn das setzte ja eine Anweisung voraus. Sie gibt ein Interview und sagt etwas. Für die Verbreitung sorgen die Medien allein – immer dann, wenn sie meinen, dass sie sollten.

Dieser Beitrag wurde unter Medienbetrieb veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.