Moorhuhn-Geballer zur Vogelgrippe

Die einen haben ihn, die anderen nicht: den Mut, nach den Sternen zu greifen. Die Damen und Herren des Internetverlags itm-pec gehören offenbar zu den Himmelsstürmern.

Denn sie verkünden nicht weniger als „das Aus für die Vogelgrippe“, leider nur virtuell auf der Spielesite Games.de. Aber das macht ja nichts.

Das hält die Herrschaften dennoch auch nicht davon ab zu behaupten schreiben, die Spieler könnten „Deutschland retten“. Dazu müssten sie nur so viele Hühner wie möglich gegen den gefährlichen Virus impfen.

Nun ja, die Übertreibung ist auf den ersten Blick zu erkennen. Schwamm drüber.

Leider nur ist das Spiel mit dem Titel „Hühnerretter“ nicht einmal das, was es sein könnte, ein „poppiges und unblutiges Ballerspiel mit sicherem Spielspaß“. Eher handelt es sich um eine versuchte Wiederbelebung des Moorhuhns – ist ja nun auch schon sechs Jahre her.

Dieser Beitrag wurde unter Medienbetrieb veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.