Langsamer sterben am Steuer

Die PR-Agentur Profact Communications aus Essen veranstaltet ein lustiges Ratespiel.

Was mag diese Überschrift einer Pressemitteilung wohl bedeuten?

Stirb langsam – am Steuer

Langsamer Unfalltot? Wodurch? Weniger Unfalltot? Wie denn? Besserer/schlecherter Tot am Steuer?

Nö, es geht – wer hätte das gedacht – um Navigationssysteme, genauer um die Stimme aus dem Off:

„Fans des US-Schauspielers Bruce Willis („Stirb langsam“) können sich ihren Helden jetzt ins Auto holen: als Navigationsstimme.“

Willis‘ deutscher Synchronsprecher Manfred Lehmann findet das ganz prima:

„Eine Super-Sache“, lässt er sich zitieren.

Auch seiner Tochter will er seine Stimme für ihr Navi schenken, „damit sie während der Autofahrt immer an mich denkt“.

Wir wünschen unfallfreie Fahrt.

Dieser Beitrag wurde unter Medienbetrieb veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.