Verschwendung durch E-Mail

Die Plantronics GmbH teilt mir gerade mit:
„Büroangestellte verschwenden 3,5 Jahre ihres Lebens mit unnötigen E-Mails“

Ja, vermutlich stimmt das. Vor allem bei Journalisten. Und eben diese Pressemitteilung trägt ihren an Teil dazu bei.

Ich frag mich nur noch, warum ausgerechnet „schnurlose Headsets“ die Produktivität steigern.

Update:  Schon spannend, wo man mit 180 befragten Führungskräften (ohne Angabe, wie viele geantwortet haben) landen kann.

Dieser Beitrag wurde unter Medienbetrieb veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

0 Antworten auf Verschwendung durch E-Mail

  1. Klaus sagt:

    Ja, es ist schon erstaunlich, wie unproduktiv wir doch alle arbeiten, glaubt man diversen Anbietern.

    Wer dem Wahn des scheinbar ständig notwendigen „Neuen“ verfällt, begibt sich in einen Teufelskreis.

    Tatsächlich verdient haben dann am Ende wieder einmal nur die Propheten der Industrie. Nun, wenigstens kann man das neue „Spielzeug“ gut von der Steuer absetzen – ein echtes Argument, oder doch nicht?