GPRA-Präsident Alexander Güttler über Ehrlichkeit in der PR

Entlarvend, lieber Manz, sind oft Kleinigkeiten. Nebensätze. Subtext. Ein Beispiel liefert uns GPRA-Präsident Alexander Güttler. In einem Interview zu Situation und Zukunft der PR-Agenturen sagt er: „…wenn wir ehrlich sind und die PR mal beiseite lassen“. So etwa bei Minute 1:14:

Und ich dachte, lieber Manz, PR sei immer ehrlich? Etwa nicht?

Dieser Beitrag wurde unter PR abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

0 Antworten auf GPRA-Präsident Alexander Güttler über Ehrlichkeit in der PR

  1. Mirko Lange sagt:

    Alexander Güttler formuliert gerne pointiert 🙂 Ich finde, etwas selbskritische Ironie tut auch PR’lern (und selbst Präsidenten) gut. Grade in so einem Umfeld

    Frei nach dem Motto: Ein PR’ler sagt „PR’ler sind nicht immer ehrlich“…

    🙂

  2. Pingback: Ehrlichkeit & PR: Eine Frage der Formulierung? | PRlen

  3. Selbstironie aus dem Zusamenhang genommen und auf 140 Zeichen verkürzt, das ist halt so ne Sache… Auch ein lachender Vortrag hilft da nicht immer. 😉 Würde mich sehr freuen, wenn möglichst viele einfach das komplette Interview sehen, gerne dann über die wirklichen Inhalte reden, schreiben,…