Verlinkt: Vom Gatekeeper zum Gatewatcher

Früher waren Journalisten Gatekeeper. In ihre Publikationen haben sie nur diejenigen Informationen gelassen, die sie für würdig befunden – und überprüft hatten. Mit dem Netz ändert sich das, schließlich kann jeder publizieren. Der Journalist wird zum „Gatewatcher“.

In seinem Aufsatz „Vom Gatekeeping zum Gatewatching“ (PDF) beschreibt der Medienwissenschaftler Axel Bruns den Wandel, den Journalisten – und auch Medienkonsumenten – gerade durchlaufen. Journalisten, so seine Argumentation, werden zu Bibliothekaren. Allerdings sind sie, wie sollte es in der Netzzeit anders sein, mit dieser Aufgabe nicht allein. Schließlich editieren (fast) alle irgendwie mit an diesem Internet und den Informationsströmen. Lesenswert, auch wenn schon etwas älter (2005 im Original, Übersetzung 2008).

Dieser Beitrag wurde unter Journalismus, Verlinkt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

0 Antworten auf Verlinkt: Vom Gatekeeper zum Gatewatcher

  1. Pingback: Tweets die Verlinkt: Vom Gatekeeper zum Gatewatcher | PRlen erwähnt -- Topsy.com